loading/hleð
(21) Blaðsíða 19 (21) Blaðsíða 19
Zur Aussprache des Islándischen I. Die Vokale. Alle Vokale im Islándischen sind entweder lang oder kurz. Sie sind Iang (a) wenn kein Konsonant folgt, z. B. þú (du); núa (reiben). (b) wenn ein Konsonant folgt, z. B. hatur (Hass); fela (verstecken). (c) vor zwei Konsonanten, wenn der erste p, t, k, s und der zweite j, r, oder v ist, z. B. lepja (auf- lecken), setja (setzen), betra (besser), tvisvar (zweimal) etc. Die Vokale sind kurz vor zwei (oder mehr) Konsonanten, die Konsonantenverbindungen in (c) ausgenommen. a iingefáhr wie a in dt. Vater; Fall, z. B. fara (gehen); bann (Verbot). Anm. 1. Vor ng und nk wie isl. á, z. B. langur (lang); banki (Bank). Doch nicht in Nordwest- Island. Anm. 2. Vor gi wie isl. æ, z. B. agi (Disziplin). á ungefáhr wie au in dt. faul (im Isi. also Diphthong, wenn auch graphischer Monophthong). e' ungefáhr wie á in dt. Bár; fállen.


Winke für deutsche Arbeiter in Island =

Höfundur
Ár
1949
Tungumál
Ýmis tungumál
Blaðsíður
28


Beinir tenglar

Ef þú vilt tengja á þessa bók, vinsamlegast notaðu þessa tengla:

Tengja á þessa bók: Winke für deutsche Arbeiter in Island =
http://baekur.is/bok/000060887

Tengja á þessa síðu: (21) Blaðsíða 19
http://baekur.is/bok/000060887/0/21

Vinsamlegast ekki tengja beint á myndir eða PDF skjöl á Bækur.is þar sem slíkar slóðir geta breyst án fyrirvara. Notið slóðirnar hér fyrir ofan til að tengja á vefinn.