loading/hle�
(22) Blaðsíða 20 (22) Blaðsíða 20
Anm. Vor ng-, nk, gi und gj wie isl. ei, z. B. lengi (lange); skenkja (einschenken); dreginn (gezogen); segja (sagen); vereinzelt auch vor ga in mega (diirfen). é ungefahr wie já in dt. jáh, z. B. ég (ich). i ungefáhr wie e in dt. geben, z. B. lifa (leben). Anm. Vor ng und nk wie isl. í, z. B. minnka (vermindern); stigi ((die) Leiter). í ungefáhr wie i in dt. Lid, z. B. bíða (warten), í (in). o ungefáhr wie o in dt. offen, z. B. bolli (Tasse), aber auch als die entsprechende Lánge etwa wie o in dt. vor (nord- deutsche Aussprache), z. B. lofa (loben). ó ungefáhr wie o in dt. loben, z. B. bók (Buch). u ungefáhr wie u in dt. mússen, z. B. gulur (gelb). Anm. Vor ng und nk wie isl. ú, z. B. þungur (schwer); munkur (Mönch). ú ungefáhr wie u in dt. du, z. B. þú (du). y und ý werden wie isl. i und í ausgesprochen, z. B. fyrir (fúr); dýr (Tier). ö ungefahr wie ö in dt. hören, z. B. föt (Kleider). Anm. Vor ng, nk und gi wie isl. au, z. B. söngur (Gesang); hönk (aufgewickeltes Band); lögin (die Gesetze). au - im Deutschen nichts Entsprechendes; ungefáhr wie öj in schwedisch möjlig. æ ungefahr wie ei(ai) in dt. Leid (Hain), z. B. dæmi (Bei- spiel), læknir (Arzt). . ei und ey-im Deutschen nichts Entsprechendes; — etwa wie ey in engl., grey (grau), z. B. þreifa (tasten); leyfa (erlauben). 20


Beinir tenglar

Leiðbeiningar fyrir þýzkt verkafólk á Íslandi =

Útgefandi
Búnaðarfélag Íslands
Ár
1949
Tungumál
Ýmis tungumál
Blaðsíður
28